Lebenslauf: Marthe Robin

  • Die Kindheit
  • Naissance de Marthe Robin
    13.03.1902
    Geburt von Marthe Robin.
    Ihre Eltern sind Joseph Robin und Amélie-Célestine Chosson: Sie wird auf dem elterlichen Bauernhof in Châteauneuf-de-Galaure, um 17 Uhr geboren. Ihre vollständiger Vorname ist: Marthe-Louise.
  • Baptême
    05.04.1902 Taufe  in Saint-Bonnet-de-Galaure vom Pfr. Hippolyte Caillet. IIhr Bruder Henri (6 Jahre) ist ihrTaufpate; ihre Taufpatin ist ihre Schwester Alice (8 Jahre).
  • 1903 In der Gegend grassiert eine Typhusepidemie.
  • 03.05.1911 Marthe erhält das Sakrament der Firmung
  • Première communion
    15.08.1912 Erste private Hl. Kommunion. Marthe emfpängt ihre erste Hl. Kommunion in der Kirche in Châteauneuf-de-Galaure 
  • 21.05.1914 Glaubensbekenntnis (feierliche Kommunion) 
  • Marthe quitte l'école et participe à la vie de la ferme
    1915 - 1917  Marthe verlässt die Schule und hilft auf dem elterlichen Bauernhof  Sie hält sich mehrfach  bei ihrer Schwester Célina auf, um ihr zu helfen. Im Winter 1915-16 für 6 Monate, weil ihre Schwester ein Kind erwartet. Und auch danach hilft sie ihr im Haushalt.
  • Die Krankheit
  • Premiers symptômes de la maladie
    1918 Erste Symptome ihrer Krankheit. 
  • Marthe s'effondre dans la cuisine
    01.12.1918 Marthe bricht in der Küche zusammen Sie empfängt die Krankensalbung.
  • 1919 Marthe ist bettlägerig  Sie bleibt, in einem Zustand von Lethargie, 27 Monate lang in ihrem Bett.
  • 20.05.1921 Erste Erscheinung der Jungfrau Maria. Ihre Schwester Alice sieht "ein sehr schönes, helles weißes Licht."
  • Progression de la maladie
    1923 - 1927 Die Kranheit schreitet fort. Marthe verbringt ihre Tage in ihrem Sessel. Sie beschäftigt sich mit Näharbeiten und Stickereien.
  • Apparition de Ste Thérèse
    03.10.1927 Erscheinung der Hl. Thérèse
    Schwere Blutung der Verdauungswege.
    Marthe erhält zum zweiten Mal das Sakrament der Kranken. Koma von 3 Wochen. Nach diesem Koma, erklärt Marthe ihrer Familie, dass die Hl. Thérèse vom Kinde Jesus und dem heiligen Antlitz (Theresia von Lisieux)  sie mehrmals besucht und von ihrer Berufung gesprochen hat.
  • Die Hingabe an Gott
  • Acte d'abandon
    15.10.1925 Hingabeakt
    Marthe schreibt ihren Akt der Hingabe an die Liebe und den Willen Gottes.
  • Marthe est totalement alitée
    Oktober 1927 Marthe ist völlig ans Bett gefesselt. Die Krankheit (eine Enzephalitis) setzt sich fort.
  • Mission de religieux capucins à Châteauneuf-de-Galaure
    15.11. - 4.12.1928 Pfarrmission der Kapuziner in Châteauneuf-de-Galaure.
    Während des Besuches von zwei Kapuziner-Priestern nähert sich Marthe noch mehr Christus (Gnade der mystischen Vereinigung). Ihr geistliches Leben ist völlig verwandelt. 
  • 4.-5.12.1928 In der Nacht vom 4. auf den 5. Dezember erscheint Jesus Marthe Robin. 
  • 02.02.1929 Es kommt zu einer brüsken Tetraplegie (Lähmung der Arme und der Beine)
  • Commencement du
    25.12.1929 Anfang des "Tagebuchs" von Marthe Robin.
    Seit dem 25. Dezember beginnt sie auf die bitte ihres geistlichen Begleiters, Père Faure, ein Tagebuch zu schreiben.
  • 24.02.1930 Marthe wird in der dritten Orden des Hl. Franziskus aufgenommen 
  • Stigmatisation
    02.10.1930 Stigmatisation
    Sie beginnnt jede Woche die Passion zu durchleben und empfängt die Stigmata.
  • Geburt eines Werkes
  • 1933 Christus offenbart die "Foyers de Charité"
    Der Herr offenbart das große Werk seiner Liebe (Gründungstext der Foyer de Charité).
  • Ouverture de l'école à Châteauneuf
    1934 Eröffnung der Schule von ChâteauneufDas Werk beginnt mit einer kleinen Pfarrschule durch Pfarrer Faure, auf Anfrage Marthe Robins. Es ist eine Schule für Mädchen.
  • Naissance des Foyers de Charité
    10.02.1936 Geburt der Foyers de Charité.
    Erste Begegnung von Marthe Robin mit Père Finet, einem Priester aus Lyon, der mit ihr Foyer de Charité gründet. Das erste unter ihnen ist in Châteauneuf-de-Galaurere.
  • Mort de Joseph Robin, son père
    23.06.1936 Tod ihres Vaters, Joseph Robin. 
  • Venue des deux premiers membres laïcs au Foyer de Charité
    01.10.1936 Ankunft der 2 ersten Mitglieder des Foyer de CharitéAnkunft der 2 ersten Laien-Mitglieder des Foyer de Charité : Hélène Fagot, Marie-Ange Dumas. Erste und völlige Verplichtungen (Engagements) zum Dienst des Werkes werden 1956 gefeiert.
  • Mort de Célestine Robin, sa mère
    22.11.1940 22 Tod von Célestine Robin, ihrer Mutter.
  • 1941 Gründung weiterer Foyers de Charité Weiter Gründungen der Foyers de Charité in Frankreich und Belgien
  • 14.04.1942 Eingehende medizinische Untersuchung.
    Ein Neuropsychiater und ein Chirurg untersuchen Marthe Robin.
  • Consécration solennelle du Foyer de Charité à la Sainte Vierge
    28.02.1943 Das  großen Foyer de Charité wird feierlich der Heiligen Jungfrau geweiht 
  • Wachstum der Foyers de Charité
  • Le père Finet est à plein temps au service des Foyers de Charité
    1947 Père Finet wird zum Dienst in den Foyers de Charité freigestellt.
    Père Finet wird von seinen Funktionen in Lyon vom Erzbischof entbunden und hauptberuflich zum Dienst in den Foyers de Charité freigestellt 
  • Bénédiction officielle du Foyer de Charité
    17.05.1947 Offizielle Segnung des Foyer de Charité.
    Offizielle Segnung des Foyer de Charité von  Châteauneuf-de-Galaure und Eröffnung des Foyers vom Bischof der Diözese, Monsignore Kamille Pic.
  • 03.10.1953 Eröffung der Jungenschuler in Saint-Bonnet de Galaure.
    Die Jungenschule wird in Saint-Bonnet von Galaure, mit einem Mitglied des Foyer de Charité und einem von der Diözese gesandten Lehrer eröffnet. Die Gemeinschaft wird 1954, mit der Ankunft von Joseph Pérard anfangen
  • 10.02.1956 Erste Engagements der Mitglieder der Foyers de Charité.
    Zum ersten mal legen Mitglieder der Foyers de Charité in Châteauneuf-de-Galaure feierlich ihre totale und endgültige Verpflichtung (Engagement) zum Dienst in diesem Werk ab.
  • 1961 Gründung des ersten Foyer de Charité in AfrkaGründung des ersten Foyer de Charité en Afrika (Aledjo, Togo)
  • Mort de Marthe Robin
    06.02.1981 Tod von Marthe Robin 
  • Zur Seligsprechung ?
  • Ouverture de la Cause de béatifi-<br>cation
    10.02.1986 Eröffnung des Seligsprechungsverfahrens.
    Monsignore Marchand, Bischof von Valence, eröffnet die Diözesane Untersuchung der Kanonisation von Marthe Robin
  • Reconnaissance officielle des Foyers de Charité par l'Eglise
    01.11.1986 Offizielle Anerkennung der Foyers de Charité durch die KircheAnerkennungsdekret des Werkes der Foyers de Charité vom Bischöflichen Rat für die Laien als "als internationaler Verein von Gläubigen."
  • Mort du père Georges Finet
    14.04.1990 Tod von Pére Georges Finet 
  • 30.05.1996 Das Dossier des Seligsprechungsprozesses von Marthe wird Rom überreicht. 
  • 08.12.1999 Endgültige Anerkennung des kanonischen Status der Foyers de Charité 
  • Marthe Robin déclarée Vénérable par le pape François
    07.11.2014 Marthe Robin wird durch Papst Franziskus für verehrungswürdig erklärtEine wichtige Etappe zur möglichen Seligsprechung